Achtung

Wichtige Information für Sie

Ihre Investition in MavAir® Luftreinigungsgeräte können Sie sich über die Überbrückungshilfe II und III vom Bundesministerium fördern lassen.

Unsere klinisch geprüften Geräte entsprechen vollständig den technischen Richtlinien und werden bis zu 100 Prozent finanziert.

Damit Sie eine Vorstellung davon bekommen, was die Überbrückungshilfe für Sie individuell bedeutet, haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

Wir beraten Sie auch gerne persönlich und berechnen die Kosten nach Zuschuss und möglichen Sonderkonditionen gemeinsam mit Ihnen am Telefon.

 

Rufen Sie uns einfach an:

Tel.: +49 30 398 204 401
E-Mail: zentrale@mavenet-innovations.com

Überbrückungshilfe II

 

Die Antragsfrist endete am 31.März 2021.
Es können keine Neu-Anträge mehr gestellt werden.

Aber Achtung:
Änderungsanträge können noch bis zum 31. Mai 2021 gestellt werden.

Tipp:
Wenn Sie im Mai bestellen, können Sie die Kosten für Ihre MavAir® Geräte noch nachreichen.

Überbrückungshilfe III

 

Der Antrag kann bis 31.August 2021 gestellt werden.

Sollten Sie die Überbrückungshilfe III bereits beantragt haben, können Änderungen nun ebenfalls eingereicht werden.

Wer ist antragsberechtigt?

  • Unternehmen aller Branchen
  • gemeinnützige Unternehmen, Vereine und Organisationen aller Branchen
  • Solo-Selbstständige
  • Freiberufler
  • kirchliche Unternehmen
  • Start-ups, die bis zum 31. Oktober 2020 gegründet wurden

Was sind die Voraussetzungen?
mindestens 30 Prozent Corona-bedingte Umsatzeinbrüche in jedem Monat, für den der Kostenzuschuss beantragt wird.

Welche Höhe an Zuschüssen habe ich zu erwarten?

  • ab 30 Prozent bis 50 Prozent Umsatzeinbruch: Erstattung bis zu 40 Prozent der förderfähigen Kosten
  • 50 Prozent bis 70 Prozent Umsatzeinbruch: Erstattung bis zu 60 Prozent der förderfähigen Kosten
  • mehr als 70 Prozent Umsatzeinbruch: Erstattung bis zu 100 Prozent der förderfähigen Kosten